Ultra

Extrem Extrem 48 Stunden Wandern 2018

Heringhausen, 22. Juni 2018 – „Bei der Streckenplanung waren wir schon etwas sadistisch“ berichtete sieben Stunden vor dem Start ein verschmitzt dreinblickender Andrew Kesper von der Tourist-Information in Willingen, der vor zwei Jahren mit seinem Pendant vom Diemelsee, Klaus Hamel, die ganze Sache ausheckte. Der Rest ergab sich. Man holte  einen weiteren Nachbarn, Claus Günther, Tourismuschef vom Edersee mit ins Boot und Europas härteste Wanderveranstaltung war geboren. Unter der Headline „Extrem-Extrem Wandern“ starteten in 2017 119 hochambitionierte Langstreckenwanderer. Trotz extremsten Wetterbedingungen mit Unwetter und Hagel finishten seinerseits 55 Teilnehmer. Und vor einem Jahr hatte man sich für eine Neuauflage in 2018 entschieden. „Ihr seid verrückt, Ihr seid immer noch verückt  und dagegen gibt es keine Therapie“ ergänzte Klaus Hamel mit einem breiten Grinsen, der in den vergangenen Jahren gemeinsam mit Claus Günther und dem Wandertitan Thorsten Hoyer vor fünf Jahren die mittlerweile etablierte 24-Stunden-Wanderveranstaltung am Edersee entwickelt hatte.  Spannend die Spreizung des Diemelsee Veranstaltungsplans 2018 der am Empfang in der Touristeninformation am Diemelsee auslag. Zwischen  Lagerfeuer mit Stockbrot, Benefizkonzert des Bläserkreis Twiste-Eisenberg, Lange-Saune-Nacht und Klosterführung findet man als Veranstaltungshinweis im Monat Juni „Unterstützen Sie  Europas Extrem-Wanderelite beim Start vor dem Haus des Gastes Heringhausen, die 157 Kilometer und 3.200 Höhenmeter in 48 Stunden bewältigen“. Bei Ankunft hatte ich Bedenken. Heringhausen eine 400 Seelen zählende beschauliche Kommune, direkt am Diemelsee des Naturparks gelegen – hier soll das Epizenttrum der europäischen Wanderszene liegen? Kaum zu glauben! Das am See liegende Gasthaus hatte am Ankunftstag Ruhetag, die nächste Einkaufsmöglichkeit war im Nachbarort vorzufinden, [read more…]
Ultra

24 Stunden Edersee 2017

Vöhl, den 16. September 2017 Hammer!! Hammerhart……………und das in mehrfacher Hinsicht! Die 24 Stunden vom Edersee 2017, ein Trail der es in sich hatte und als Erinnerungsposten noch lange nachhallen wird. Samstag 18.00 Uhr in der Henkelhalle zu Vöhl, einer Jugendstilhalle die einst von dem hier geborenen Fritz Henkel, dem Begründer des Henkelkonzerns errichtet wurde. Eine Stunde vor dem offiziellen Start ist die Halle bereits gut gefüllt. Knapp 160 Extremwanderer hatten sich angemeldet, um die Herausforderung anzunehmen 24 Stunden lang auf ausgewählten Premiumwanderwegen einzutauchen in den Nationalpark Kellerwald Edersee. Im Nationalpark, seit 2011 geadelt als UNESCO Weltkulturerbe und nach einer Veröffentlichung des Reisemagazins GEO als eines der zehn schönsten Wälder der Welt auserkoren, fand diese Veranstaltung bereits zum vierten Mal statt. Viele Wiederholungstäter, und bekannte Gesichter konnte man begrüßen – die 24-Stunden vom Edersee haben mittlerweile einen familiären Touch, was die Veranstaltung besonders auszeichnet. Konzeptionell hatte der Veranstalter, die Edersee Touristic GmbH,  den Ablauf der Veranstaltung optimiert. Erstmals starteten die Langstreckenwanderer um 19.00 Uhr in die Nacht hinein und 13 Stunden später traten 200 weitere Wanderer zu einer gepflegten 42- Kilometer-Tour an die durch das nordöstliche Areal des Naturparks führte. Planmäßig sollten dabei die 24-Stunden-Walker vor dem Start der Marathonis mit dem Frühstück in der Henkelhalle durch sein. So der Plan. Nach erheblichen Niederschlägen in den letzten Tagen war der Ausrichter gezwungen die Strecke passagenweise umzulegen. Sven Bökenschmidt, der dieses Jahr zum ersten Mal die Regie der Veranstaltung übernahm, instruierte die Teilnehmer vor dem Start kartengestützt über die notwendigen Änderungen. Am langen [read more…]