Wandermarathon im Antrifttal

Der Saloon

DSC06282 Wandermarathons sind unter dem Aspekt des betreuten Wanderns eine hervorragende Gelegenheit adäquate Strecken komfortabel zurückzulegen. Gegen ein geringes Startgeld wird ein umfassender Service geboten. Eine markierte Streckenführung auf regionalen Pfaden, in der Regel im Abstand von fünf bis sieben Kilometern eine Kontrollstelle mit Wasser/Tee belegte Brötchen, für die Asketen Apfelstücke und Traubenzucker und  für die abgebrühte Fraktion heimische Biere und lokale Brände. Wanderherz, was willst du mehr? Lediglich das Laufen ist noch in Eigenregie zu übernehmen. 

 

Fachwerkidyll
Fachwerkidyll

Mitte Mai bliesen die Wanderfreunde aus Antriftal zum Wanderhalali.  39,8 Kilometer und 757 Höhenmeter, so die Deklaration im Aushang der Starthalle. Bei eisheiligenkonformen Temperaturen  starteten wir Mitte Mai gen 6.45 Uhr. Das regnerische Muttertagswetter verhagelte dem Veranstalter leider die Teilnehmerbilanz. Waren am Vortag knapp 80 sportliche Wanderer unterwegs, so nahmen sich sonntags lediglich 20 Teilnehmer der Marathonstrecke an.  Eingeklemmt zwischen Vogelsberg und Knüllgebirge liegt das Antrifttal in der Mitte Hessens, benannt nach dem gleichnamigen Fluß. Der mit Rundumblicken verwöhnte südhessische Odenwälder wird auch im Vogelsbergkreis nicht enttäuscht. Eine leicht hügelige Landschaft mit wohlverteilten Weilern und weitreichenden Ausblicken auf die landschaftlich stark geprägte Region macht den Trail zu einem Genuss.

 

Fachwerkidyll II
Fachwerkidyll II

Antrifttal-Ruhlkirchen – Bernsburg – Willingshausen – Gleimenhain – Wahlen – Ruhlkirchen so der angelegte Rundkurs. Angelegte Wanderstrecken wie „Rund um den Antrift-Stausee oder der Antrifttaler Skulturenpfad“ signalisieren, dass es noch weitere erkundungswerte Passagen gibt.

In den kleinen Ortschaften entdeckt man immer wieder, typisch für die Region schmucke Fachwerkhäuser, die aufwändig erhalten und saniert wurden.  Ein Highlight ist die Kontrolle in Gleimenhain dort wo Mannie Schmidt seit 1985 ein Hofgut zu einer Ranch umgebaut hat.

 

Der Saloon
Der Saloon

Ein uriger Saloon vollgepropft mit allen erdenklichen Sammelstücken ist das Prunkstück des Areals. Passend dazu ein Vertreter der größten Hunderasse der Welt, ein kleinkalbgroßer irischer Wolfshund mit einer Schulterhöhe von über 80 Zentimetern. Mit Demut und Respekt begegnen wir den vierbeinigen Kameraden, der aber rasch unter Beweis stellt, dass er ein sanftmütiger Riese ist. Die Chefin des Hauses berichtet mit Freude , dass auf dem Gelände regelmäßig  regionale Feierlichkeiten  abgehalten werden.  Liebend gerne wären wir im Saloon geblieben um bei einem hefehaltigen Getränk über Land und Leute zu schwadronieren – jedoch die Pflicht ruft. Richtung Wahlen gehend schwenken wir auf den Rundkurs ein nach Antrifttal.  Am Ende des Marsches  bestätigt der Garmin die Streckenangabe mit 40,7 gelaufenen Kilometern bei moderaten 722 Höhenmetern. Gerne merken wir uns den Vogelsberg-Marathon für das nächste Jahr vor.

Mächtig Prächtig
Mächtig Prächtig

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*