Stadtwanderung durch Frankfurt

Holzhausenschlösschen? Frauenfriedenskirche? Ein Denkmal kurz vor dem Abriß? Gerade bei ungemütlichen Wetterbedingungen bietet sich eine Stadterkundung an. Frei nach dem Motto des Frankfurter Dichter und Denkers „Nur wo du zu Fuß warst…“ taucht man ein in die hessische Weltstadt um Facetten zu entdecken, die der in der Hektik des Alltags durchreisende Autofahrer nicht einmal erahnen kann. Gestartet wird am Südfriedhof vis a vis des schon in die Jahre gekommenen Holiday Inn. Richtung Park Louisa durch Niederrad über die Eisenbahnbrücke geht es nach Griesheim. Wer kennt schon im vorderen Odenwald  die Orange Beach die als alternativer Strandclub an der „Cupstadt“ mittlerweile Kultcharakter hat? Insider sprechen vom coolsten Wasserhäuschen am Rande von Downtown. Weiter geht es Richtung Westkreuz zur Nidda. Von dort aus nach Rödelheim – weiter nach Hausen, den „Gingheimer Spargel“ bereits in Sichtweite. Über den Botanischen Garten via Grünburgpark und dem Campus Westend – Nordend- Ostend (wo war eigentlich Südend?) Alt-Sachsenhausen durchquerend um dann über das Museumsufer zurück zum Ausgangsort am Südfriedhof zu gelangen. Ehrliche 33 Kilometer mit vielen Impressionen einer spannenden Großstadt.

[nggallery id=3]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*